1917: ‘Februar-Revolution‘ und ‚Oktober-Putsch‘ – ein Revolutionsjahr und seine Folgen im Rückblick

Veranstaltung mit Dr. Wladislaw Hedeler, 02.11.2017, 19:30 Uhr, in Kooperation mit der vhs Vogelsbergkreis

Gemeinfrei: Saint Petersburg (Russia), Nevsky Prospekt.

vhs-Räume in Alsfeld, Im Klaggarten 6, Raum EG 07

Der US-amerikanische Historiker Alexander Rabinowitch erklärt, dass die Machtergreifung der Bolschewiki in Russland „die Weltgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts nachhaltiger geprägt hat als irgendein anderes Ereignis“. Darüber sind sich wohl noch viele Menschen einig. Doch die Beurteilung des Charakters dieses Ereignisses ist höchst umstritten. War es der Putsch einer kleinen Verschwörergruppe, wie Richard Pipes (ein anderer vielzitierter US-Historiker) meint, oder ein Volksaufstand gegen ein autokratisches unmenschliches System? Wer waren die treibenden Kräfte jener Zeit, welche Rolle spielte Lenin? Waren im Oktober 1917 bereits die Verbrechen Stalins angelegt oder hätte es eine Chance für andere, demokratische Entwicklungsmöglichkeiten gegeben?

Diese und viele weitere Aspekte wird mit Wladislaw Hedeler einer der namhaftesten Kommunismusforscher in seinem Vortrag beleuchten.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule des Vogelsbergkreises. Der Eintritt ist frei.

Materialien der Rosa-Luxemburg-Stiftung zur Oktoberrevolution

Kommentar hinterlassen zu "1917: ‘Februar-Revolution‘ und ‚Oktober-Putsch‘ – ein Revolutionsjahr und seine Folgen im Rückblick"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*