NSU-Terror: Aufklärung in Hessen

NSU-Terror: Untersuchungsausschuss in Hessen und die Nazi-Szene in Nordhessen
Veranstaltung am Donnerstag, den 09.07.2015 um 19:30 Uhr in Alsfeld, Hotel Klingelhöffer, Hersfelder Str.
mit
Adrian Gabriel ( Wissenschaftlicher Referent / Innenpolitik der Linksfraktion im Hessischen Landtag) und
Joachim Tornau(der Historiker und Politologe Joachim Tornau arbeitet als Journalist in Kassel und ist Autor zahlreicher Gerichts- und Hintergrundreportagen zum Thema Rechtsextremismus. Er schreibt unter anderem regelmäßig für die Frankfurter Rundschau)

Zehn Morde, zwei Bombenanschläge, 15 Raubüberfälle, das ist wahrscheinlich die Blutspur des Naziterrors von der NSU. Viele parlamentarische Untersuchungsausschüsse und der Prozess in München, versuchen Licht in die Mordserie und das Versagen des Staates zu bringen.

Vor allem die außerordentliche Nähe der Verfassungsschutzorgane ist erschreckend und muss aufgeklärt werden.
Gut acht Jahre ist es her, dass Halit Yozgat in Kassel erschossen worden war in seinem Internetcafé in Kassel, als letztes Opfer einer Mordserie, die der „Nationalsozialistische Untergrund„ (NSU) zu verantworten hat.

Noch immer ist vieles ungeklärt: Was hatte der Verfassungsschützer Andreas T. in jenem Café zu suchen? Hatte er den Mord beobachtet?
Und welche Rolle spielt der damalige hessische Innenministers Volker Bouffier?

Kommentar hinterlassen zu "NSU-Terror: Aufklärung in Hessen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*