Krise in Griechenland – Krise der EU?

Veranstaltung mit Dr. Paraskevi Grekopoulou, Soziologin, Institut für Griechenland und Südeuropa, Hamburg
Donnerstag, 26.3. um 19.30 Uhr im Gasthaus Jägerhof in Maar, Hauptstraße 9.

Am 25. Januar hat Griechenland ein neues Parlament gewählt und das Linksbündnis Syriza errang einen überraschend deutlichen Sieg, verpasste aber knapp die absolute Mehrheit. Syriza fordert ein Ende der «Austerität» – also der Spar- und Reformauflagen von EU und Internationalem Währungsfonds (IWF) und will einen Schuldenschnitt erreichen.
Doch die EU – und insbesondere die Bundesregierung – zeigt sich hart. Der Konflikt zwischen Griechenland und der EU tritt immer deutlicher zutage.

Wie sehen die Machtverhältnisse jetzt aus?
Was will Syriza? Welche Möglichkeiten gibt es für eine linke Politik?
Warum koaliert Syriza mit Rechtspopulisten?
Droht wirklich ein «Grexit», also ein Euro-Austritt Griechenlands?
Welche Strategie verfolgt die Bundesregierung?
Wie passen die Reparationsforderungen in diese Gemengelage?
Und was bedeutet das Ganze für die deutsche Bevölkerung?

So lauten einige spannende Fragen und wir erwarten differenzierte Antworten angesichts der alltäglichen Hetze in deutschen Medien, allen voran in der Bildzeitung gegen angeblich faule und unverschämte Griechen, die die armen Deutschen nur ausnehmen wollen.

Kommentar hinterlassen zu "Krise in Griechenland – Krise der EU?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*