Globales Chaos – machtlose UNO?

Ist die Weltorganisation überflüssig geworden?

Veranstaltung mit Andreas Zumach,
Donnerstag, 23.04.2015, um 19:30 Uhr, Hotel Klingelhöffer, Alsfeld, Hersfelder Str. 47

Andreas Zumach Korrespondent bei der UNO in Genf für verschiedene Zeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten und Autor des im April erscheinenden Buches „Globales Chaos – machtlose UNO„.

Im Jahr 2014 droht nach Wahrnehmung vieler Menschen „die Welt aus den Fugen zu geraten„.

Zu dieser Wahrnehmung beigetragen haben die Kriege in der Ukraine, im Gazastreifen, in Syrien und Irak sowie der brutale Vormarsch der Terrormilizen des sogenannten Islamischen Staats und auch die Ausbreitung der heimtückischen Ebola-Seuche.

Die UNO, aus den bitteren Erfahrungen des 2. Weltkrieges heraus entstanden, ist mit ihren Bemühungen, diese Krisen und Gewaltkonflikte zu beenden oder einzudämmen entweder gescheitert, teilweise sie hat erst gar keine entsprechenden Bemühungen unternommen.

Ist die UNO 70 Jahre nach ihrer Gründung1945 damit überflüssig geworden? Was müsste geschehen und welche Reformen wären erforderlich, damit die UNO künftig wieder handlungsfähiger wird? Dies sowohl bei Konflikten als auch gegenüber den globalen Herausforderungen, wie dem Klimawandel, den Finanzkrisen, aber auch gegenüber dem islamistisch begründeten Terrorismus.

Presseecho aus der Oberhessischen Zeitung:

RLC Zumach UNO

Kommentar hinterlassen zu "Globales Chaos – machtlose UNO?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*